Nachrichten und Termine für und aus dem Stadtbezirk Köln-Chorweiler

Musik auf dem Hof der Pilgrams

45 Jahre Fanfarenzug Merkenicher Musketiere

Von Hubert Brand

Das Musikfest des Fanfarenzuges Merkenicher Musketiere stand in diesem Jahr im Zeichen des 45-jährigen Bestehens. Auf den Hof der Pilgrams wurden rund hundert Sitzplätze für die Gäste bereitgehalten.

Wie gewohnt spielte der Gastgeber den Auftakt. Es folgte das Wupper Musik Corps.

In der gleichen Situation, in letztes Jahr das Wupper Musik Corps war, befand sich in diesem Jahr die Show Garde Wuppertal: Die Teilnehmer*innen  waren anwesend, um mitzufeiern, konnten jedoch leider nicht auftreten.

Weitere Gruppen an diesem Samstag waren das Tambourcorps „Schwarz-Weiß“ Herkenrath mit den Schloss-Städtern & Freunden, die Spielleutevereinigung Gevelsberg und zum Abschluss ein Vertreter der Guggenmusik, die Ruhrpott Guggis aus Duisburg.

Der neue Vorsitzende, Markus Koppe, berichtet:„Leider konnten wir dieses Jahr an Karneval nicht auftreten, da wir nicht spielfähig waren. Wir sind aber zuversichtlich, in der kommenden Session wieder dabei zu sein.“

Die Nachwuchsarbeit wird beim Merkenicher Verein schon immer groß geschrieben und sichert die Zukunft des Fanfarenzuges. So wird jedes neue Mitglied mit einem Instrument und einer Uniform ausgestattet. So sind auch völlige Anfänger herzlich willkommen.

Interessenten können mittwochs um 18:30 Uhr auf dem Bauernhof in der Merkenicher Hauptstraße 222 für eine einstündige Probe vorbeischauen. Es ist auch für eine Kinderbetreuung gesorgt.

„Nur durch die große Unterstützung durch weite Teile der Bevölkerung und der anderen Vereine ist es uns möglich, unserer Aufgabe gerecht zu werden, das Brauchtum in Merkenich weiterhin zu fördern“, ergänzt Koppe.

Er ist als Vorsitzender der Kopf eines komplett neuen Vorstandteams. Dazu gehören Angela Meister (Kassiererin), Jessica Skeyde (Schriftführerin) sowie Spielleiter Armin Kuhlewind. Sie lösten den Vorsitzenden Fritz Pilgram, Kassiererin Bianca Nockemann, Schriftführerin Rosemarie Jaehne und Spielleiter Willi Pilgram ab.

13. Juli 2024
© 2024 Hubert Brand • Impressum